Haltung des Goldstaub-Taggecko Phelsuma laticauda

Haltung des Goldstaub-Taggecko Phelsuma laticauda

Verbreitungsgebiet:

Nord Madagaskar und Comoren

Beschreibung:

Phelsuma laticauda gehört zu den kleineren Taggeckos und kann sehr gut im Terrarium gepflegt werden. Er ist außerdem sehr gut für Einsteiger geeignet, da er keine großen Ansprüche an die Haltung im Terrarium stellt. Der Goldstaub-Taggecko kann eine Gesamtlänge von ungefähr 13 cm erreichen, wobei Weibchen im allgemeinen eher kleiner bleiben. Die Körperfarbe ist ein hellgrünes oder gelbliches grün. Für diesen Taggecko sind- die goldenen Sprenkel im Nacken typisch. Auf dem Rücken besitzt er drei rostfarbene Längsstreifen was sehr auffällig für diese Art ist.

Haltung und Terrarium für Phelsuma laticauda:

Eine Paarweise Haltung in einem Hochterrarium ist zu empfehlen. Phelsuma laticauda ist äußerst aggressiv untereinander, sie kann daher nur paarweise gehalten werden. Zwei männlcihe Tiere vertragen sich nicht, genauso wenig wie zwei weibliche Tiere. Man sollte die Tiere auch immer gleich von Anfang an zusammen in das Terrarium setzen.

Wenn man vorher nur ein Tier im Terrarium hat und später einen zweite hinzu tut, wird dieser als Eindringling in das Revier betrachtet. Das Terrarium sollte mit reichlich Pflanzen und Bambusstäben eingerichtet sein. Einmal am Tag wird das Terrarium mit Wasser eingesprüht um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Die Tiere lecken hierbei oft die Wassertropfen auf. Ich biete ihnen zusätzlich noch eine kleine Wasserschale an, aus der die Tiere ebenfalls regelmäßig trinken ( eine kleine Schale verwenden in der die Tiere nicht ertrinken können).

In der Paarungszeit ist auf ausreichende Kalziumzufuhr zu achten. Hier kann z.B. ein Mineralstoffpräparat angeboten werden oder zerkleinerte Sepia Schale. Kalziummangel kann zum Tod des Weibchens führen, da das für die Eier erforderliche Kalzium aus dem Körper abgebaut wird. Die Weibchen besitzen einen Speicher links und rechts hinter dem Kopf, in welchen Kalzium gelagert wird. Vor allem während der Paarungszeit schwellen diese Speicher deutlich an. Man kann hier also genau sehen ob noch genügend Calciumspeicher vorhanden ist.

Die Temperaturen im Terrarium sollten 25-30°C betragen. Nachts 18-23°C, es sollten lokale Wärmeplätze durch Spotstrahler geboten werden.

Als Beleuchtung empfiehlt sich die Kombination aus:

Exoterra Repti Glo 5.0 15 Watt

Exo-Terra Day Glow – Tageslichtlampe

Auf eine weitere Heizquelle kann verzichtet werden. Die Wattstärken sind der Größe des Terrariums anzupassen.

Futter und Ernährung:

Als Futter können Phelsuma laticauda laticauda sämtliche Insekten gereicht werden. Die Insekten sollten mit Vitaminen bestäubt werden. Außerdem kann den Tieren einmal in der Woche Früchtebrei z.B. Bananen gereicht werden.

Fortpflanzung:

In Abständen von 3 bis 8 Wochen legen die Weibchen je ein hartschaliges Doppelei. In einem Brutbehälter entwickeln sich die Eier bei Temperaturen zwischen 25 und 28’C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 60 bis 80 % innerhalb von 60 bis 65 Tagen. Bei einer konstanten Temperatur von 28’C schlüpfen die Jungtiere nach durchschnittlich 40 Tagen. Eine Aufzucht im Terrarium der Eltern ist nicht möglich, da die Jungtiere von den Eltern gefressen werden. Das Geschlecht bildet sich in den Eiern je nach Temperatur aus. Werden die Eier eher kühler Inkubiert, so schlüpfen vermehrt Weibchen.

Literatur über den Goldstaub-Taggecko:

Bildgrundlage: Gold dust day gecko von cyanocoraxCC BY-SA 2.0-Lizenz

One comment on “Haltung des Goldstaub-Taggecko Phelsuma laticauda”

  1. J.Vollmer sagt:

    Hallo,
    für mich war dieser Text sehr hilfreich!
    Ich kann nur weiterempfehlen das hier zu lesen, wenn man mit dem Gedanken spielt, sich Goldstaubtaggeckos anzuschaffen.
    Daumen Hoch!!!!!! 😉

Schreibe einen Kommentar zu J.Vollmer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.